PParts
BE AT YOUR BEST 
 

Selbstverständnis



Wann sind wir „At our Best“? 

Wann erleben wir Momente, die uns berühren und weiterbringen?







Interessanter Weise denken wir meistens gar nicht an „Lernen“, wenn wir lernen


Dann sind wir im Fluss, spüren Energie und Bewegung. Das macht Lernen aus. Die Voraussetzung dafür ist Offenheit und eine neugierige Denkweise und Emotionalisierung. Diese erzeugen wir in unseren Dramaturgien – sowohl in unseren festen als auch in den maßgeschneiderten Programmen.   

  

Wir zielen darauf , Momentum für Entwicklung und  Umsetzung zu kreieren. Dafür stellen wir ein schnell zu erfassendes Hintergrundwissen zur Verfügung. Wir challengen die persönliche Haltung und legen darauf Wert, dass die Impulse der Programme unmittelbar im Alltag integriert werden. Durch die Schritte  "Inspiration, Erproben, Reflektieren, Umsetzen“ entfaltet sich die Wirkung - ganz selbstverständlich und leicht.  So erweitert sich das persönliche Repertoire und persönliches und gemeinsames Wachstum entsteht.




Warum wir mit Kunst arbeiten










JÖRG RECKHENRICH

Jörg Reckhenrich ist Künstler, systemischer Coach und hat eine große Neigung zur positiven Psychologie. Sein Motto lautet: "Jeder Mensch ist kreativ." In seiner Arbeit mit Unternehmen, KMUs, NGOs und als Gastdozent an Business Schools betont er die Wirkung von Kunst und kreativem Denken. So sieht er z. B. den Ansatz des Kunst-Coachings, als einen eigenständigen kreativen Prozess. Er ist Alumni der DGPP.


MARLEN NEBELUNG

Marlen Nebelung ist psychologische Unternehmensberaterin mit Begeisterung für insbesondere die positive Psychologie und die Kunst. Leichtigkeit und Wirksamkeit, mit der beide Ansätze einzeln und kombiniert selbst diffizile Themen schnell, lösungs- und wachstumsorientiert bearbeitbar machen, begeistern sie immer wieder. Sie arbeitet seit vielen Jahren für Konzerne, Mittelständler und politische Institutionen.