PParts
BE AT YOUR BEST 
 

Positive Cooperation

 

Die Vielschichtigkeit der heutige Anforderungen braucht eine aktive  Zusammenarbeit 





Wir erfahren durch die Pandemie, dass die Digitalisierung uns ganz neue “Kulturtechniken“ abverlangt. 


Die Herausforderung

Kooperation ist das Erfolgsgeheimnis der menschlichen Evolution. Dabei ist sie alles andere als ein Selbstläufer. Gewohnt im Wettbewerb zu stehen, sowohl innerhalb von Organisationen, zwischen den Mitarbeitenden, als auch zwischen Organisationen selbst, stellt die Öffnung, hin zu einer größeren Kooperationsbereitschaft, eine Herausforderung dar.


Die heutige Komplexität und die Menge an Informationen erfordern dringend die Weiterentwicklung unserer Kooperationsfähigkeiten!

Der Erfolg von guten Teams zum Beispiel hängt unter anderem davon ab, wie Menschen einander vertrauen und sich gegenseitig unterstützen. Deshalb brauchen wir mehr psychologische Sicherheit.


Bei der Zusammenarbeit im Kleinen, in Teams und in großen Netzwerken kommt es auf die Kunst der Kooperation an.




Unser Ansatz


Positive Cooperation ist ein kompaktes Grundlagenprogramm. Gezielt werden erste elementare Bedingungen gelingender Kooperation Schritt für Schritt auf den Grundlagen der Erkenntnisse der Positiven Psychologie, der Neurowissenschaften und der Soziologie vermittelt. 



Zielsetzungen


  1. Grundlagen der positiven Kooperation
  2.  Zielklärung und Zielklarheit
  3. Persönliche Stärken vertiefen
  4. Aktiv konstruktive Gespräche gezielt führen
  5. Gemeinsame Ausrichtung und Sinn erarbeiten 






positive Kooperation, Teamentwicklung, High Performance Teams, erfolgreiche Teams, erfolgreiche Kooperation


Weitere  Module:


  1. Den Kooperationsraum gestalten: Psychologische Sicherheit,  Vertrauen und Positive Emotionen
  2. Diversität in der Kooperation zur Geltung bringen
  3. Entscheidungsfindung und Macht in der Kooperation


Ablauf

Das Grundlagenprogramm ist als virtuelle Lernreise angelegt.  Mit dem digitalen Tool, der Talent Miles Web-App, arbeiten die Teilnehmenden in einer Gruppe von 6 bis zu 30 Personen.


Über einen Zeitraum von etwa sechs Wochen wird das Thema "Positive Zusammenarbeit" durch ein breites Spektrum an Aufgabenstellungen erarbeitet und in die Praxis umgesetzt.

Innerhalb der Gruppe gibt es feste Lernpartnerschaften, die Buddies, die sich auf der Lernreise gegenseitig unterstützen. Damit wird positive Kooperation gleich von Anfang ganz pragmatisch verprobt.


Der zeitliche Aufwand für das gesamte Programm beträgt ca. 10-12 Stunden für die gesamte Zeit. Die Bearbeitungszeitpunkte für die einzelnen Aufgaben lassen sich im Rahmen der vorgegebenen Zeitfenster der Lernreise selbst organisieren. Gut ausgewählte Lernimpulse, wie Artikel oder Filme vertiefen die Lernerfahrung.


Unsere Erfahrung zeigt, wie die Kombination aus Praxis und Reflexion, die Voraussetzung für wirksames Lernen ist und diese langfristig verankert.